Traumatherapie, Kunst- und Gestaltungstherapie Sabine Pabel
 
weiter
 
 
 
 
 
 
 
 

SELBSTERFAHRUNG

Meine Arbeitsbasis ist auch die Auseinandersetzung und der Umgang mit den eigenen Erfahrungen. Ich halte es für wichtig, dass Menschen auf Therapeuten treffen, die ihre persönlichen Erfahrungen mit dem jeweiligen Thema einbringen. Für einen Teil meiner Klienten ist es sogar entscheidend für die Nutzung meines Angebots, zu wissen, dass sie einer Therapeutin begegnen, die ihre Erfahrungen zur Verfügung stellt. Als Therapeutin erfülle ich eine gewisse Vorbildfunktion in Bezug darauf, dass es möglich ist, sein Leben authentisch und individuell zu gestalten. Meine Vorbildfunktion motiviert und macht Mut, die Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen, die eigene Position in der Gesellschaft neu zu definieren, was auch bedeutet, den eigenen Teil der Verantwortung für die Gesellschaft wahrzunehmen.
Andererseits bin ich mit Empfehlungen und Ratschlägen sehr vorsichtig, spreche manchmal Dinge bewusst nicht aus, um nicht zu beeinflussen. Denn ich habe aufgrund meiner Rolle als Therapeutin eine besondere Verantwortung gegenüber den Klienten. Zu meiner Arbeit gehört meine eigene durchgehende supervisorische Begleitung.

 
Impressum | recht. Hinweise | © 2007-2015 Sabine Pabel | HOME | kontakt@kunsttherapie-pabel.de